Wahlergebnis

Die NPD bekam 4,5% (2006: 5,3%) der Stimmen in Treptow-Köpenick und verlor damit ihr drittes Mandat in der BVV. Sie hat keinen Fraktionsstatus mehr und der Kameradschaftsführer, stell. NPD-Landesvorsitzende und Hexogen-Betreiber Sebastian Schmidtke hat es NICHT geschafft reinzukommen !!!

Der Stimmenverlust der NPD betrug 592 Stimmen. Sie haben nun leider immer noch 5398 Wähler_innen im Bezirk. Zudem bekamen die rechtspopulistischen Parteie Pro Deutschland 1836 Stimmen (1,7 %) und die Freiheit 1355 Stimmen (1,1 %).
Bleibt also noch was zu tun…