„Politisches Aktionstheater“ – zum Ausprobieren

Politik findet (auch) auf der Straße statt – gerade in ‚bewegten Zeiten‘!
Theaterperformance im öffentlichen Raum, als solche erkennbar oder auch nicht, schafft Aufmerksamkeit, irritiert, bewegt, verstörrt wirft Fragen auf…

Bei diesem eintägigen Workshop geht es darum, mittels Übungungen Elemente des
politischen Aktionstheaters kennenzulernen!
Am Ende kann die Entwicklung einer Idee fr eine Performance stehen, die 2012 in einem Wochenendworkshop erarbeitet und öffentlich umgesetzt wird.

Politisches Aktionstheater kann von jeder und jedem praktiziert werden,
Theatervorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Teilnehmer_innen lernen in einem solchen Workshop einen anderen Zugang zu politischen Inhalten kennen, der alle Sinne anspricht,
Kreativität freisetzt und Spaß macht. Politisches Aktionstheater basiert u. a. auf „Theater der
Unterdrückten“, Improvisationstheater und Rhythmusarbeit.

Workshopleiter: Harald Hahn
www.harald-hahn.de

Anmeldung:
Projekt beGEG(e)Nung / begegnung@hdjk.de

Mit freundlicher Unterstützung des Jugendamts Treptow-K öpenick.